Für Dich gemacht:

Die Launchpad-Tutorials


* Tutorials  * Online-Schulungen * Community * Masterclasses * Project Files * Lightshows * Profi-Anwendungen *

__CONFIG_optin__{"optin":0,"color":"orange","size":"medium","text":"Subscribe Now","layout":"horizontal"}__CONFIG_optin__

Erhalte kostenlos Informationen zu unseren Tutorials und Online Schulungen mit der Anmeldung für unserem ​​Tutorialletter und bekomme dadurch den GRATIS Zugang zum internen Mitgliederbereich, in dem schon einige ​Trainings und Project Files auf dich warten, die deine Launchpad Skills aufs nächste Level bringen werden:

profile-pic

Die größte Revolution im Bereich EDM

Denis Gastreich , Gründer von Launchpad-Tutorials.de, ausgebildeter Tontechniker, Launchpad-Experte

Das Launchpad und Ableton Live haben die größte Revolution im Bereich EDM ausgelöst, die es jemals gegeben hat. Ihre freue mich darauf, dieses Wissen mit dir zu teilen. Genau Das ist der Sinn dieser Website.

profile-pic

Meine Schüler sind meine Helden

Nils Hoffmann , Ableton Certified Trainer, Musiklehrer, Launchpad-Coach

Ich gebe gern zu, dass ich es liebe, mit den Ergebnissen meiner Launchpad-Schüler zu Prahlen. Ich finde es super, ihre Erfolge zu Feiern und hier auf der Seite zu präsentieren. Meine Launchpad-Schüler sind für mich wahre Helden.

​Neuigkeiten in der Launchpad-Tutorials Welt!

Willkommen im Launchpad-Paradies!

Die Weihnachstwoche 2017 war etwas ganz besonderes für uns, denn wir haben endlich unser erstes Buch veröffentlicht! Seitdem hat es schon bereits hunderten Menschen geholfen, das Launchpad zu verstehen und damit Spaß an der Musik zu haben. In „Get Unstuck!“ lernst Du an einem Abend, Dein erstes DJ-Set auf dem Launchpad zu spielen, ohne von Technik oder Musiktheorie überfordert zu werden. Für nur 9,99 Euro als eBook und nur 19,99 Euro als Taschenbuch – inklusive 64 einsteigerfreundlicher Audio-Samples des Elektro-Artist „SiEbZeHn“ hast du mit „Get Unstuck!“ den perfekten Einstieg! Wenn Du Kunde der Amazon Leihbücherei bist (Kindle Unlimited), dann kannst Du „Get Unstuck!“ sogar kostenlos lesen!

Sichere dir jetzt dein Exemplar indem du auf das Bild oder den Button klickst: 

Im Januar 2018 haben wir mit unserem Online-Unterricht angefangen.

Im Rahmen unseres Premium Video Trainings „Launch It – Das allumfassende Launchpad Training“ haben wir unseren TeilnehmerInnen per Videokonferenz alle Aspekte einer Musikproduktion mit dem Launchpad vermittelt. Sechs Wochen lang -jeden Donnerstag Abend. Auch wir haben viel dabei gelernt. So konnten wir anschließend alle weiteren Themen, Lessons und Tutorials genau auf die Bedürfnisse unserer Community zuschneiden! Die Aufzeichnungen davon sind dann die Grundlage unseres Premium Video Trainings geworden, welches dann im Juli in der Version 2.0 stark erweitert und das Online Training mit dem Pro Launchpadder neu aufgelegt wurde.

Nach den ersten sechs Wochen von Launch It 1.0 haben wir von unseren Teilnehmern das Feedback bekommen, dass es schade ist, dass es mit den regelmäßigen Live Trainings schon vorbei wäre. Sie wollten alle mehr! Nun haben wir uns mit ihnen zusammen ein Format überlegt: Unsere Launchpad-Tutorials Masterclass.

Seitdem gibt es jede Woche eine Videokonferenz, bei der die TeilnehmerInnen etwas über und mit dem Launchpad lernen: Wie man Melodien damit spielt, Beats erzeugt und aufnimmt, eine Lightshow entwickelt und einen eigenen Track bastelt. Dazu gehört auch mal ein Ausflug in die Musiktheorie – allerdings nicht so staubtrocken, wie in der Schule, sondern am „lebenden Objekt“.

In diesen sogenannten „Webinaren“ kannst Du Deine Fortschritte präsentieren, bekommst Tipps zu Deiner Musik und kannst jede Launchpad-Frage beantwortet bekommen, die Dir unter den Nägeln brennt. Dafür sitzt Dir in der Masterclass ein Launchpad-Experte gegenüber, der mit allen Wassern gewaschen ist und Dir in allen Bereichen weiterhelfen kann.

Als Masterclass-Teilnehmer bekommst Du jede Woche den Zugang zu einem Launchpad-Live-Training, sowie Vollzugriff auf alle Inhalte der Schulungsplattform. Wie viel das kostet? Gar nicht mal so viel wie du denkst, dadurch, dass du Online Unterricht in der Gruppe bekommst, sind wir in der Lage den Preis sehr gering zu halten, sodass du für den Preis, den du für nur eine einzelne Privat-Unterrichtsstunde bei unseren Launchpad-Coaches bezahlen würdest, den ganzen Monat Online-Unterricht und Vollzugriff bekommst. Keine Sorge: Du kannst jederzeit wieder kündigen, denn es gibt keine versteckten Kündigungsklauseln im Kleingedruckten.

Wir möchten faire Angebote machen, damit sich die Launchpad-Welle weiter verbreitet! Daher sichere dir jetzt deinen Zugang zur Masterclass!

Weitere Informationen zum Online-Unterricht bekommst Du, wenn Du dich für unseren Newsletter anmeldest.

Enter your text here...

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBkYXRhLWNvZGU9IldMalFxSFR4N3I0IiBkYXRhLXByb3ZpZGVyPSJ5b3V0dWJlIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1dMalFxSFR4N3I0P3JlbD0xJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0wJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDtzaG93aW5mbz0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDt3bW9kZT10cmFuc3BhcmVudCIgZGF0YS1zcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1dMalFxSFR4N3I0P3JlbD0xJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0wJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDtzaG93aW5mbz0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDt3bW9kZT10cmFuc3BhcmVudCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIGNsYXNzPSJsYXp5bG9hZGluZyIgZGF0YS13YXMtcHJvY2Vzc2VkPSJ0cnVlIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+


Inhaltsverzeichnis der Startseite (im Mitgliederbereich wartet dann noch sehr viel mehr auf Dich!)


01. Was ist überhaupt ein Launchpad?

Das Prinzip des Launchpads ist leicht erklärt: Du drückst auf die Pads und aus den Lautsprechern kommt (vornehmlich elektronische) Musik. Im Kern bieten Launchpads vierundsechzig Pads, mit denen man unterschiedliche Funktionen einer Musiksoftware steuern kann. Dabei ist das Launchpad eigentlich nichts anders als ein Instrument: Hände erzeugen Töne. Es gibt aber einen großen Unterschied. Mit den richtigen Settings in der Software kannst Du keine „falschen“ Töne spielen. Und solltest Du mal zu früh oder zu spät spielen: Der Computer korrigiert das! Und wenn Du spielst, leuchtet das Launchpad dazu im Takt und in allen Farben. Genau so, wie Du es möchtest. Du kannst Farben und Formen selbst programmieren. Ohne Informatik-Studium. Viele bekannte Launchpad-Künstler haben sich mittlerweile schwerpunktmäßig auf das Gestalten von Lichtshows spezialisiert. Das erste Launchpad vom britischen Hersteller „Novation Digital Music Systems“ kam 2009 auf den Markt. Zusammen mit der Musiksoftware „Live“ des Berliner Software-Herstellers Ableton AG hat das Launchpad die Art und Weise, wie elektronische Musik produziert wird, stark beeinflußt.

Wenn Du ein ein Launchpad besitzt, aber nicht richtig damit umgehen kannst, dann melde Dich auf unserer Online-Schulungsplattform an. Dort zeigen wir Dir in unserem kostenlosen Video-Tutorial Warm Up!, wie Du Dein Launchpad an den Start bekommst.

Klicke hier, um Dich anzumelden:

02. Was für unterschiedliche Launchpads gibt es überhaupt?

Am Anfang gab es nur ein einziges Modell: Das Launchpad S. Die Pads sind mit nur drei Farben beleuchtet und es gibt keine Anschlagsempfindlichkeit. Das bedeutet, egal, ob du leicht oder fest auf die Pads drückst: Der dadurch entstehende Sound ist immer gleich laut. Aber man kann damit Instrumente spielen, Lautstärken und Effekte steuern und Loops starten und stoppen. Zu dieser Zeit gab es in den Musikläden nichts vergleichbares zu kaufen, daher war es wirklich das Erste seiner Art. Es lief (und läuft immer noch…) extrem stabil und ist auch von der Verarbeitung her hervorragend. Quasi unverwüstlich. Geringe Abmessungen und wenig Gewicht. Kein Netzteil erforderlich. Bezahlbar. Tolles Design.   

Mit der Einführung der zweiten Generation von Launchpads gab es dann auf einmal drei Versionen: Das Launchpad Mk2, das Launchpad Mini und das Launchpad Pro. Das „Mini“ ist eine kleinere Variante. Das Besondere am Launchpad mini: Es ist kompatibel zu Apples iPads! Du benötigst einfach einen simplen USB-Adapter und schon kannst Du loslegen. Auf dem iPad gibt es beispielsweise die kostenlose App „Launchpad“ von Novation, die sehr einfach in der Bedienung ist und jede Menge Spaß macht: Launchpad iPad App ( klick!) Mit dem „Pro“ hat das Launchpad zum ersten Mal anschlagsdynamische Pads bekommen. Das bedeutet, je stärker du die Pads drückst, desto lauter wird der jeweilige Sound abgespielt. Das Launchpad Pro hat diverse Zusatzfunktionen und extrem viele Farben zum Beleuchten der Pads. Das Mk2 entspricht im Wesentlichen der ersten Generation, bietet aber diverse Farben, in denen die Pads leuchten können.


Das Launchpad mini Mk2 (Mark2)

Keine Anschlagsempfindlichkeit und nur drei Farben. Wenn du auf die Lichtshow keinen Wert legst und das Launchpad nur als Ergänzung zu anderen Controllern einsetzen möchtest, dann bist du mit dem "Mini Mk2" bestens versorgt. Außerdem ist es günstiger als das "Mk2" und das "Pro".

MK2

Das "MK II" hat auch die vielen Farben, aber keine Anschlagsempfindlichkeit und etwas weniger Funktionen als das "Pro". Die meisten Launchpadder setzen auf dieses Modell. Es ist ein super Allrounder-Gerät, dass wir jedem sehr ans Herz legen können, egal ob Einsteiger oder Profi.


Pro

Kostet halt ein paar Taler mehr. Aber dafür gibt´s den maximalen Funktionsumfang (man beachte die zusätzlichen Buttons links und unten) und anschlagsdynamische Pads. Nicht zu verachten...

Empfehlung:

Der beste Kompromiss ist sicherlich das "MK 2", das deswegen auch von den meisten Launchpaddern eingesetzt wird. Wer das Launchpad allerdings wie ein richtiges Instrument spielen möchte, vor allem mit der Möglichkeit, über die Anschlagsempfindlichkeit laute oder leise Noten zu spielen, kommt um die "Pro"-Variante nicht herum.

03. Welche Vorteile hat ein Launchpad?

Es ist kaum in Worte zu fassen, wie viel einfacher, intuitiver und unterhaltsamer das Musizieren mit dem Computer ist, wenn Du auf Maus und Tastatur verzichtest. Um dich beim Musik machen richtig wohl zu fühlen, musst du richtig im Flow sein. Und deine Maus und Tastatur sind die natürlichen Feinde des Flows. Deswegen ergibt es Sinn, dass du dein Live mit einem Controller bedienst. Damit kannst du viel schneller und einfacher Dinge tun, als mit Maus und Tastatur. Beispiele für besseren Workflow mit dem Launchpad: Wenn du zum Beispiel in der Software zwei Loops gleichzeitig starten möchtest, dann müsstest du mit der Maus beide Loops sehr schnell nacheinander und präzise anklicken. Auf dem Launchpad drückst du einfach entspannt gleichzeitig zwei Pads –  und los geht´s! Oder, wenn du grade dabei bist, eine neue Melodie zu basteln, dann ist es mit der Maus mühsam, einzelne Töne der Melodie zu verändern, um verschiedene Varianten auszuprobieren. Mit dem Launchpad kannst du aber sehr schnell verschiedene Melodien ausprobieren und anschließend direkt aufnehmen. Der positive Effekt verstärkt sich nochmals, wenn du darauf verzichten kannst, auf den Bildschirm deines Computers zu schauen. Dann fühlt es sich das Launchpad-Spielen genau so an, als wenn du ein „normales“ Instrument spielen würdest. Denn genau dafür ist das Launchpad gemacht. Es gibt dir ungeahnte Freiheiten und kreatives Entfaltungspotential, wenn du damit Ableton Live bedienst, weil du auf Maus, Tastatur und das Bildschirm-Glotzen verzichten kannst.

Wenn du wissen möchtest, wie man mit dem Launchpad im Flow macht, dann melde Dich auf unserer Online Schulungsplattform an und schaue dort unsere Tutorial-Videos: 

04. Welche Nachteile hat ein Launchpad?

Keine Sonne ohne Schatten – auch das Launchpad hat Nachteile.

Anschlagsdynamik: Du willst deinen ersten Sound lauter als deinen zweiten Sound spielen? Oder deine erste Note lauter als die zweite Note? Das geht beim Launchpad nur, wenn du dir das teure Pro-Modell für 250 Euro kaufst… Bei den anderen Launchpads wird beim Spielen von Instrumenten kein Unterschied bei der Anschlagsstärke gemacht, weil die Buttons nicht anschlagsdynamisch sind.

Präzise Abstufungen: Die Tatsache, dass das Launchpad 8×8 Buttons besitzt, macht die Bedienung zwar super einfach, aber ganz ehrlich: das Ganze ist manchmal auch etwas grob. Zum Beispiel verfügt das Launchpad über eine Funktion, mit der man die Lautstärke einstellen kann. Das geht dann aber eben nur in den acht Abstufungen. Die Lautstärkesprünge zwischen den einzelnen Abstufungen sind schon deutlich hörbar. Bei einem richtigen Mischpult gibt es solche Abstufungen nicht, denn es verfügt über Fader, mit denen man die Lautstärke stufenlos einstellen kann. Das bedeutet, Profis setzen ihre Launchpads und Laptops häufig zusammen mit anderem Audio-Equipment ein, zum Beispiel aus den Bereichen Studio-Produktion oder Live-Performance.

05. Für wen ist das Launchpad geeignet?

Eigentlich ist diese Frage so ähnlich wie: „Für wen eignet sich ein Bleistift?“ Das Launchpad ist ein klassisches Werkzeug, mit dem man so ziemlich alles machen kann. 

Einerseits ist das Launchpad ein tolles Einsteiger-Ding. Denn damit hat man gleich mal ein Keyboard, ein Mischpult, einen Controller als DJ und etwas zum Steuern von Effekten  (wie Echo, Hall oder Verzerrung) in einem einzigen Gerät.  Auch für komplette Musikeinsteiger ist es leicht zu lernen und zu bedienen. Wenn man also den Wunsch hat, sich ein kleines Home-Studio einzurichten, kann man super mit einem Launchpad anfangen. 

Andererseits: Auch viele Profis benutzen ein Launchpad, denn es ist grade auf der Bühne ein sehr flexibles Werkzeug. Es ist „lernfähig“ und kann genau die Funktionen übernehmen, die der Artist braucht. Und es kann auch hervorragend mit anderen Geräten kombiniert werden. 

Eine andere Gruppe von Leuten, die gerne das Launchpad nutzt, sind die Reisenden: Wer z.B. beruflich viel unterwegs ist, Musik als Hobby hat und viel Zeit in Hotels verbringt, ist mit diesem kompakten Gerät gut beraten. Denn für ein Launchpad hat man immer noch Platz im Koffer (oder sogar im Handgepäck). Den Computer hat man sowieso immer dabei. Also braucht man nur Launchpad und Kopfhörer, um Abends im Hotelzimmer kreativ werden zu können. Und auch unsere Tutorials und Masterclasses kann man von jedem Ort aus nutzen, an dem es Internet gibt. 

06. Für wen ist das Launchpad nicht geeignet?

Wer Mozart-Etüden spielen möchte, sollte vielleicht doch besser ein Keyboard oder Klavier, vielleicht sogar besser noch einen Flügel, benutzen. Aber im Ernst: Die Frage ist, welche anderen Controller bei bestimmten Anwendungen vielleicht dem Launchpad einen Hauch überlegen sind. Zum Beispiel: Bei kleineren DJ-Sets kann man das Launchpad noch relativ gut einsetzen, aber die DJ-Profis haben meistens noch zusätzliche Geräte, um mehrere Funktionen gleichzeitig bedienen zu können. Für ambitionierte DJs wäre vielleicht die „APC“ noch einen Tick sinnvoller, da sie etwas umfangreicher in den (gleichzeitig-nutzbaren) Funktionen ist. Wer sich sicher ist, wirklich richtig dick in das Thema „Musikproduktion“ einsteigen zu wollen, sollte sich auch mal „Push“ anschauen. Dort gibt es anschlagsempfindliche Pads zum Spielen von Instrumenten und mehrere Regler, die nahezu alle Funktionen der Software kontrollieren, ohne dass man diese Funktionen zuvor zuweisen müßte. Auf einem großen Display sieht man dann, welche Funktion ein Regler grade aktuell hat. Das ist für Profianwendungen schon sehr sinnvoll.

APC 40 

Push 2


07. Was brauche ich noch, abgesehen vom Launchpad?

An Hardware: Natürlich einen Computer. Vielleicht irgendwann mal eine vernünftige Soundkarte bzw. Audio-Interface. Denn damit kann der Computer oft schneller Töne erzeugen. Und es klingt alles besser. Und Du kannst auch mal ein richtiges Mikrofon anschließen. Oder Deine Gitarre, Keyboard oder was auch immer.

An Software: Nur die kostenlos-mitgelieferte Software. 

Im Kopf: Am Anfang etwas technisches Wissen (aber überschaubar und auch für Kinder nachvollziehbar…) und vielleicht ein wenig Musiktheorie. Damit meinen wir: Wie baut man einen Beat? Wann kommt wo welcher Schlag, damit es groovt? Welche Töne passen gut zusammen, wenn ich eine Melodie spielen möchte? Wie lang sind typischerweise die einzelnen Abschnitte in einem Lied? Welche Bestandteile bzw. Instrumente braucht man, um Deep-House oder Trap zu machen?

Aber genau dieses Wissen vermitteln wir dir hier. Also melde dich jetzt an… es ist kostenlos!


08. Von der Software "Live" gibt es unterschiedliche Editionen. Ich habe die Version, die mit dem Launchpad mitgeliefert wurde. Reicht die aus? Wo sind die Unterschiede?

Für den Einstieg (und auch für unsere Tutorials) reicht die mitgelieferte Version vollkommen aus. Der Unterschied bei den anderen Versionen ist, dass man noch mehr Sounds und Instrumente bekommt, die DJ-Sets riesig werden können und man noch einige Spezialeffekte und -funktionen nutzen kann, die am Anfang aber keinesfalls wichtig sind.

In unserem kostenlosen Video-Tutorial „Warm Up!“ zeigen wir Dir Schritt für Schritt, wie Du Dein Launchpad mit Ableton Live verbindest. Klicke hier, um Dich für das Tutorial anzumelden: https://bit.ly/Anmeldung_zur_Launchpad_Schulungsplattform

Die Soundauswahl ist auch schon bei der mitgelieferten Version riesig – vor allem, wenn man mal überlegt, dass ein Schlagzeuger in der Regel nur ein einziges Schlagzeug zum Auftritt mitnimmt. Selbst bei der kleinsten Version von „Live“ hat man schon die Auswahl aus dutzenden Schlagzeugen. Außerdem kann man neue Sounds nicht nur über ein Upgrade bekommen. Viele Firmen bieten sogenannte „Samplepacks“ an, bei denen man die typischen Sounds einer Musikrichtung (z.B. Dubstep oder Trap) bekommt und dann in Live einsetzen kann. Solche Packs kann man z.B. hier finden:

https://cymatics.fm/free-download/?submissionGuid=3a696b65-365e-4ddb-ae3d-9cc75cc671c4

Falls man doch mal upgraden möchte, dann ist das auch kein Problem. Näheres dazu erfährt man hier:

https://www.ableton.com/de/shop/upgrade-to-standard-or-suite/

09. Was kostet ein Launchpad?


Einsteiger Modell: Das "Mini"-Modell liegt bei etwa 85.-€.

Link: https://amzn.to/2otaFH9

Normales Modell Für das von den meisten Usern verwendete "MK II" muß man etwa 180.-€ hinblättern.

Link: https://amzn.to/2oXZgAj

Profi Modell: Beim Profi-Modell "Pro" reden wir schon von 250.-€.

Link: https://amzn.to/2o6LQhp

10. Wo kann man Launchpads gut kaufen?

Am einfachsten ist es, du bestellst dein Launchpad direkt bei Amazon, denn dann kannst Du es 30 Tage lang zurückgeben, wenn es Dir nicht gefallen sollten. Und für die nächsten 2 Jahre hast Du dort natürlich auch eine Garantie auf Dein Launchpad. Im Kästchen über diesem (9.) findest Du auch gleich die entsprechenden Links.

11. Mein Kind hat ein Launchpad und kommt damit nicht zurecht. Sind wir auch bei diesem Problem bei Euch hier richtig? 

Ja. Denn diese Situation erleben wir recht häufig. Was in der Theorie (und in den YouTube-Videos) so einfach aussieht, entpuppt sich in der Praxis dann manchmal doch als etwas schwieriger als gedacht. Daher haben wir bereits eine umfangreiche Videoreihe aufgezeichnet, wo wir Dir in kleinen Videos Schritt für Schritt, langsam und verständlich, alles erklären:

  • Wie du das Launchpad anschließt.
  • Wie man die Software runterlädt und installiert.
  • Wie du mit dem Launchpad die ersten Töne erzeugst.
  • Wie du es zum Leuchten und Blinken kriegst. 

Diese Videos findest Du in unserem Mitgliederbereich. Melde Dich hierfür (kostenlos und unverbindlich) für unseren Newsletter an – und schon kannst Du alle Videos im Mitgliederbereich anschauen.

Für Deine individuelle Fragen kannst Du uns eine Mail schreiben. Oder Du kommst in unseren Online-Unterricht. Da bekommst Du nämlich als Einsteiger auch gleich die passende Begleitung bei den ersten Gehversuchen. Ein staatlich geprüfter Musiklehrer und zertifizierter Software-Trainer mit über 20 Jahren Erfahrung im Unterricht mit Kindern und Jugendlichen hilft Dir dabei, Deine Wünsche umzusetzen und deine Ziele zu erreichen.

Kreisjugendmusikschule war gestern. Auch für uns. Heute arbeiten wir lieber hier mit Euch! 

12. Ich bin berufstätig, viel auf Reisen und Musik nur ein Hobby. Ist eure Masterclass trotzdem auch für mich geeignet?

„Masterclass“ heißt nicht, dass hier nur Profis teilnehmen können. Es ist einfach nur Unterricht bei einem „Meister“, der Dir schnell und souverän Deine Fragen beantworten kann und Dich bei Deinem Hobby optimal mit Rat und Tat unterstützt. Und da der Unterricht online stattfindet, ist es völlig egal, ob Du grade in Berlin, Tokyo oder Kapstadt bist. Hauptsache, Du hast dort Internet! Und solltest Du mal aus terminlichen Gründen nicht an einer Online-Session teilnehmen können, dann kannst Du Dir hinterher einfach die Aufzeichnung anschauen. Falls Du trotzdem nicht sicher bist, ob es für Dich funktioniert, dann nutze doch einfach unser Probemonat-Angebot für 1.-€ und finde es heraus. Wir haben jedenfalls schon einige Leute in unserer Gruppe, auf die diese Beschreibung zutrifft. Nur von Havanna aus gab´s mal Probleme, denn dort haben sie es ja nicht so mit dem schnellen Internet…

13. Wofür sind die eigentlich Buttons oben und an der Seite?

Oben ist die Navigation. Links, rechts, oben, unten. Da deine Sets irgendwann groß werden. Und mit den Pfeilen kannst Du scrollen. Außerdem: die verschiedenen Modes. Session läßt Dich starten und stoppen, was Du an Material vorbereitet hast. User 1: Instrumente spielen. User 2 : Deine eigenen Geheimtüren öffnen und schließen. Mixer: Verwaltung von Lautstärke und anderen essentiellen Parametern.

Rechts: Das Untermenü, wenn Du im Mixer-Mode bist. Oder ´ne Gruppe an Loops abfeuern, wenn Du im Session-Mode bist. 

Alles irgendwie ganz logisch strukturiert. Wenn man´s mal gecheckt hat. Aber dafür sind wir ja da. Zögere nicht zu fragen. Wir erklären Dir jeden Knopf. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, wie das Launchpad aufgebaut ist, dann melde Dich auf unserer Online-Schulungsplattform an und schaue dort unsere Tutorial-Videos: 

14. Was sind Project Files?

So, wie ein Pianist ein Musikstück in Noten aufschreibt, speichern Launchpad-Musiker ihre Stücke als sogenanntes „Project File“. Darin gespeichert sind dann die notwendigen Sounds und Noten. Mehr noch: In den meisten Fällen ist auch eine Lightshow darin enthalten. Viele Launchpad-Artists, die ihre Videos bei YouTube hochladen, haben dann in der Beschreibung zum Video einen Link, über den man sich das Projekt dann runterladen und nachspielen kann.

Aber leider funktioniert es oft nicht so reibungslos, wie man es sich jetzt vielleicht vorstellt: Die Artists haben mit einer „höheren“ Version von Live gearbeitet – und deswegen kannst Du das Project File nicht öffnen. Die Artists haben mit einem anderen Launchpad-Modell gearbeitet – und auch deswegen kannst Du das Project File anschließend nicht öffnen. Oder: Der Artist hat beim Speichern einfach etwas nicht beachtet – und deswegen kannst Du das Project File nicht öffnen. Von zehn Files, die wir aus dem Netz laden, funktionieren vielleicht zwei auf Anhieb. Bei den anderen müssen wir etwas tricksen… Aber genau das kannst Du hier lernen!  

Wenn Du also mehr über das Arbeiten mit Project Files lernen möchtest, dann melde Dich auf unserer Online Schulungsplattform an und schaue dort unsere Tutorial-Videos: https://bit.ly/Anmeldung_zur_Launchpad_Schulungsplattform

15. Wo finde ich gute Launchpad Tutorials und Project-Files im Netz?

Es gibt eine Menge Tutorials im Netz. Zum Beispiel bei „YouTube“ oder in den Foren von Ableton Live. Leider haben wir die Erfahrung gemacht, dass es sehr schwierig ist, genau das zu finden, was man gerade sucht. Gerade als Anfänger kann man schnell den Überblick verlieren  – und weiß dann nicht so recht, wie man zum Ziel kommen soll. Trotz der vielen Videos. Wir bieten dir daher hier eine stetig-wachsende Auswahl an aufeinander-aufbauenden Tutorials an. Denn wir arbeiten mit einem zertifizierten „Ableton Live“- Trainer zusammen, der Dir alles genau erklärt und dem Du im Online-Unterricht Deine Fragen stellen kannst! 

16. WIE KANN ICH LERNEN, MIT DEM LAUNCHPAD MUSIK ZU MACHEN?

Hier! HIER!!!

Wenn du wissen möchtest, wie man mit dem Launchpad tolle Musik macht? Dann melde Dich jetzt auf unserer Online-Schulungsplattform an und schaue dort unsere kostenlosen Tutorial-Videos: https://bit.ly/Anmeldung_zur_Launchpad_Schulungsplattform

Es ist alles da: Die Videos. Die Community. Der Online-Kurs, bei dem Du einem Profi alle Deine Fragen stellen kannst.

 

What better place than here? What better time than now?

(„Guerilla Radio“/Rage against the machine)


17. Kann ich mit dem Launchpad in einer Band spielen?

Und ob du das kannst!

Denn mit dem Launchpad kannst Du (fast) alles sein: Schlagzeuger, Bassist, DJ oder Keyboarder. Oder du bereicherst den Sound deiner Band mit Beats & Samples. Es kommt nur darauf an, was in Deiner Band gebraucht wird und worauf du Lust hast. Man kann sogar eine Band nur aus Launchpad-Spielern zusammenstellen. 

Über eine Sache muss man sich dabei aber im Klaren sein: Die Musiksoftware, die du mit deinem Launchpad bedienst, hält den Takt so grade wie ein Metronom. Das bedeutet: Wenn du mit anderen Musikern zusammen spielst, müssen diese in der Lage sein, den Takt zu halten und idealerweise zu einem „Click“ spielen.

Wenn deine Mitmusiker ebenfalls eine Musiksoftware benutzen, dann müsst ihr euch vorher darüber Gedanken machen, wie ihr eure Softwares synchronisiert, damit alle im gleichen Tempo spielen. Hierzu gibt er unterschiedliche Möglichkeiten. Seit kurzem gibt es aber eine sehr einfache Möglichkeit dazu: „Ableton Link“. Das ist eine Funktion von Ableton Live, mit der du verschiedene Musikprogramme ganz einfach synchronisieren kannst.

Wenn du wissen möchtest, wie man mit dem Launchpad zusammen spielen kann, dann melde Dich jetzt auf unserer Online-Schulungsplattform an und schaue dort unsere Tutorial-Videos:

18. Ist das Launchpad besonders für den Einsatz unterwegs geeignet?

Könnte man meinen! So kompakt und leicht und ohne zusätzliches Netzteil kann man es problemlos in jeder Laptop-Tasche unterbringen und einfach mitnehmen. Denn wenn man unterwegs Musik machen möchte (im Urlaub, oder auf der Geschäftsreise zum Relaxen abends im Hotel), dann ist es schon ein Unterschied, ob man einfach nur vor dem Computer hockt oder so ein kleines Multifunktions-Biest auf den Knien liegen hat. Wir haben es jedenfalls oft dabei, wenn wir unterwegs sind. 

19. Kann ich mehrere Launchpads gleichzeitig einsetzen?

Und wie das geht! Du glaubst gar nicht, was für verrückte Leute es da draußen gibt, die mehrere Launchpads gleichzeitig verwenden. Ein gutes Beispiel dafür siehst Du hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzN4TTJTMGZoYzU0P3JlbD0wJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0xJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDtzaG93aW5mbz0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDt3bW9kZT10cmFuc3BhcmVudCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBibG9jazsiIGRhdGEtc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC8zeE0yUzBmaGM1ND9yZWw9MCZhbXA7bW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MSZhbXA7Y29udHJvbHM9MSZhbXA7c2hvd2luZm89MSZhbXA7ZnM9MSZhbXA7d21vZGU9dHJhbnNwYXJlbnQiIGNsYXNzPSJsYXp5bG9hZGluZyIgZGF0YS13YXMtcHJvY2Vzc2VkPSJ0cnVlIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+

20. Ich besitze (noch?) kein Launchpad. Kann ich hier trotzdem was lernen?

Das Ziel von allen hier ist: Musik machen. Und das machen wir mit der Software „Live“. Deswegen geht es bei den meisten Fragen auch eher um´s Musik machen mit Live. Klar, viele Leute hier benutzen ein Launchpad, um damit die Software einfacher bedienen zu können. Aber das Musik machen funktioniert zu 100% auch OHNE Launchpad. Woher wissen wir das? Wir haben schon unsere ersten Veröffentlichungen mit Live zusammengeschraubt, bevor es überhaupt Launchpads gab! Kein Scherz… Deswegen ist hier zunächst mal alles auf das Ziel ausgerichtet: Wie mache ich Musik? Und das lernst Du hier. Mit oder ohne Launchpad.

21. Ich habe einen anderen Controller (z.B. Push oder APC40). Kann ich hier trotzdem mitmachen?

Mit PUSH kannst Du ALLES, was Du hier lernst, eins-zu-eins nachmachen. Bei der APC40 sind einige Detail anders, aber das ist auch überhaupt kein Problem.

Die APC40 steht 40cm von mir weg, während ich diesen Text schreibe. Ich habe sie jahrelang im Studio und auf der Bühne eingesetzt und kenne jede Funktion und jeden Trick. Sollte es also mal Fragen zu Deinem individuellen Controller geben, dann können wir die hier auch beantworten – und unsere LaunchpadderInnen können bei der Gelegenheit gleich mal über den Tellerrand schauen.

Im Mittelpunkt unseres gemeinsamen Interesses steht das Musik machen – und wenn das auch Dein Ding ist, dann bist Du hier auch mit jedem anderen Controller willkommen. Und sogar ohne… 

22. Warum wird das Launchpad so häufig für Dubstep und Trap Musik benutzt?

Im Gegensatz zu Klaviermusik von Mozart bestehen Dubstep und Trap aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Sounds und Instrumenten. Der Grund, warum man hier so oft auf das Launchpad stößt, ist eigentlich die Software „Live“ im Hintergrund.

Denn in „Live“ ist es relativ einfach, sich ein eigenes Instrument zusammenzustellen, bei dem auf jeder Taste ein anderer Sound liegt. Anschließend könnte man das Ganze tatsächlich über ein Keyboard, das mit „Live“ verbunden ist, spielen.

Aber da Dubstep und Trap eben etwas „futuristischer“ klingen als Klaviermusik von Mozart ist es halt moderner und schicker, ein Launchpad zu benutzen. Außerdem kann man auf einem Launchpad auch eine zur Musik passende Lightshow programmieren. Versuch das mal mit einem Keyboard!

Wenn du wissen möchtest, wie man mit dem Launchpad Dubstep oder Trap macht, dann melde Dich auf unserer Online-Schulungsplattform an:

black and white Launchpad

23. Warum gibt es so viele Launchpad-Videos auf YouTube?

Es ist wirklich ein riesiger Trend geworden – denn es ist halt ziemlich einfach und sieht super aus, einen Song über ein Launchpad zu sielen, eine Lightshow zu basteln, das Ganze aufzunehmen und bei YouTube hochzuladen. Bei den meisten Launchpad-Videos gibt es halt wirklich was zu sehen. Und was man sieht, passt super zur Musik.

In unserem Ratgeber-Bereich findest Du bereits viele Tipps, wie Du Dir eine Lightshow basteln kannst und worauf Du achten solltest, wenn Du ein erfolgreiches Videos für YouTube aufnehmen willst.

Wir können Dir nicht nur dabei helfen, Deine musikalischen Ideen umzusetzen. Wir kennen uns auch mit YouTube-Videos und Social Media aus.

24. Was muss ich tun, um richtig gut auf dem Launchpad zu werden?

Vor allem muss man sich dann recht regelmäßig damit beschäftigen. Man könnte auch sagen: Üben. Auch beim Launchpad gilt: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Es braucht einfach etwas Zeit, um die Software kennenzulernen, das Spielen auf den Pads zu üben und sich eine Lightshow zu programmieren. Das geht alles nicht in 5 Minuten. Allerdings ist es sinnvoll, wenn man die Dinge in der richtigen Reihenfolge angeht. Auch im Gitarrenunterricht fängt man ja mit einfachen Sachen an und baut die Fähigkeiten schrittweise auf. Da kommen wir in´s Spiel. Inzwischen haben wir reichlich Erfahrungen damit sammeln können, welche Themen und Aspekte man am Anfang durchnehmen sollte. Welche Übungen die besten Resultate liefern. Wie man die SchülerInnen auf den nächsten Level bringt.

Vielleicht fallen Dir bestimmte Dinge beim Launchpad total leicht. Bei anderen Sachen kommst Du einfach nicht weiter. Dann schauen wir uns gemeinsam die Sache an und entwickeln für Dich einen Plan und individuelle Übungen, mit denen Du auch die härteste Nuss knacken kannst. Denn das kann kein Video bei YouTube: Mit Dir zusammenarbeiten und Dich unterstützen.  

25. Wer sind wir?

Wir sind Launchpad-Fans aus Hannover, Hamburg und Havanna! Wir haben uns zusammengeschlossen, weil wir diese Sache total spannend finden und festgestellt haben, dass es viele andere Leute da draußen gibt, die auch vom Launchpad begeistert sind. Und wir wollen unser vereintes Wissen weitergeben und teilen, denn jeder hat in der Regel irgendwann auch mal Fragen zum Launchpad, kommt nicht klar oder ist auf der Suche nach neuen Tricks, Tipps und Ideen. Wir wollen hier eine Plattform herstellen, einen Austausch unter den Launchpad-Usern ermöglichen, uns gegenseitig helfen und unterstützen und ein Heimathafen für Launchpad-Musiker sein, von dem aus wir alle in die große, weite Welt hinaussegeln können.


Wichtiger Hinweis: Diese Website befindet sich derzeit im Aufbau... falls etwas nicht so funktioniert, wie du es dir vorstellst: Sei nachsichtig und schreib uns eine E-Mail an kontakt@launchpad-tutorials.de!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück